pipetten chemie

Ethik-Seminare

Arbeiten an den Grenzen des Lebens – Ethik-Seminare für Studierende im Praktischen Jahr

Nach Ihrem Studium sind Sie im PJ erstmals in Ihrer zukünftigen Arzt-Rolle gefordert. Neben dem erworbenen medizinischen Wissen werden jetzt praktische und kommunikative Fähigkeiten verlangt: der Umgang mit Patienten und Angehörigen, die nahe Konfrontation mit menschlichen Schicksalen, die Frage nach angemessener Aufklärung, die Findung ethisch verantwortbarer Therapieentscheidungen. 
Diese Aspekte Ihres neuen beruflichen Alltags sollen in den Seminaren in den Blick genommen werden. Neben der Vermittlung ethischer Grundlagen geht es vor allem um die Reflexion der ärztlichen Tätigkeit anhand Ihrer Praxiserfahrungen.

Mögliche Inhalte und Themen im Laufe eines Jahres:

  • Ethische Fragen in der Behandlung psychisch erkrankter Patienten/innen – und Patienten/innen in kritischen Situationen
  • Aus Fehlern wird man klug! – Über den konstruktiven Umgang mit (Behandlungs-) Fehlern
  • Fragen und Entscheidungen am Lebensende – Rechtslage, Vorsorge, eigene Position, Klinikalltag
  • Fragen und Entscheidungen am Lebensanfang – Ethische Konfliktfelder und Fallbeispiele

Die Seminare werden in Kooperation mit dem Institut für Geschichte und Ethik der Medizin durchgeführt. Ein Besuch einzelner Seminartage ist möglich. Eine Teilnahmebescheinigung wird ausgestellt. Entsprechend der PJ-Richtlinien besteht für diese Seminartage ein Anspruch auf Freistellung. Die Einladung erfolgt ca. 4 Wochen vor dem Seminar über den PJ-Verteiler, die Anmeldung jeweils bis eine Woche vor dem Termin mit folgenden Angaben: Name, Vorname, Einsatzkrankenhaus, aktueller Fachbereich, Tertial.

Di., 22.6.21, 9.30-13.15 Uhr, online: Aus Fehlern wird man klug! – Über den konstruktiven Umgang mit (Behandlungs-) Fehlern - >> weitere Infos

November 2021, online (geplant): Fragen und Entscheidungen am Lebensende – Rechtslage, Vorsorge, eigene Position, Klinikalltag

Evangelische & Katholische Seelsorge am Klinikum der Universität zu Köln
Antje Hofmann – Jochen Wolff – Dr. Benedikt Peter